Stellenausschreibungen Verwaltungspersonal

Bitte beachten Sie bei einer Bewerbung per E-Mail, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.


An der Universität Mannheim ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Vollzeitstelle im gehobenen Dienst  (derzeit 39,50 Wochenstunden) als

                                                                           Personalsachbearbeiter/in

zu besetzen. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar. Die Einstellung erfolgt zunächst befristet zur Elternzeitvertretung der Stelleninhaberin für die Dauer von zwei Jahren. Eine Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis wird angestrebt.

Ihr Aufgabengebiet:


-    Vollumfängliche Betreuung der Personalangelegenheiten der wissenschaftlichen Beamten/innen sowie der
     Tarifbeschäftigten im wissenschaftlichen Dienst vom Ein- bis zum Austritt
-    Bewirtschaftung der Haushaltsstellen bzw. Mittel
-    Administrative Begleitung der Berufungsverfahren der Juniorprofessuren

Einstellungsvoraussetzung:


-    ein erfolgreich abgeschlossenes Studium als Diplomverwaltungswirt/in (FH), bzw. im Studiengang Public Management
     (B.A.) oder eine vergleichbare Ausbildung
-    fundierte Kenntnisse im Arbeits- und Beamtenrecht sowie im Tarifrecht des öffentlichen Dienstes, Grundkenntnisse im
     Haushaltsrecht
-    Erfahrungen im Personalwesen sind von Vorteil. Die Stelle eignet sich jedoch auch für Berufsanfänger/innen.
-    Interesse an der Hochschulverwaltung mit ihren vielfältigen Anforderungen
-    hohe Kommunikations- und Teamfähigkeit, service- und dienstleistungsorientiertes Handeln, selbständige und
     ergebnisorientierte Arbeitsweise, Engagement und Belastbarkeit

Wir bieten Ihnen ein vielseitiges und interessantes Aufgabengebiet, im attraktiven universitären Umfeld und ein gutes Betriebsklima in einer kundenorientierten Verwaltung. Die Beschäftigung erfolgt nach Maßgabe der Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse und Beurteilungen) werden bis zum 24.07.2017 erbeten an die:

 
                                                                                Universität Mannheim
                                                                                  Personalabteilung
                                                                                Frau Dr. Stassen-Rapp
                                                                                               L 1, 1
                                                                                     68161 Mannheim

     

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Peter gerne unter der Telefonnummer 0621 – 181 1082 und per E-Mail unter der Adresse peter@verwaltung.uni-mannheim.de  zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.

Die Rücksendung der eingereichten Unterlagen erfolgt nur bei gleichzeitiger Übersendung eines ausreichend frankierten Rückumschlags. Andernfalls werden sie nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens nach den Vorgaben des Datenschutzrechts vernichtet. Elektronische Bewerbungen werden entsprechend gelöscht.


Im Dezernat Finanzen und Beschaffung der Universität Mannheim ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Vollzeitstelle (derzeit 39,5 Wochenstunden) für einen/eine

                                               Mitarbeiter/in in der Kreditoren- und Anlagenbuchhaltung

zu besetzen. Die Stelle ist grundsätzlich teilbar in zwei Halbtagsstellen (derzeit je 19,75 Wochenstunden).

Arbeitsaufgaben im Bereich der Anlagenbuchhaltung sind u.a.:
-    Anlagenstammsätze anlegen und bearbeiten,
-    Anlagenabgänge buchen,
-    Kassenanordnungen/ interne Belege bearbeiten,
-    Inventarisierungen durchführen,
-    Mitwirken bei periodischen oder Stichtagsinventuren,
-    Erstellen von Auswertungen für dezentrale und zentrale Einrichtungen.

Arbeitsaufgaben im Bereich der Kreditorenbuchhaltung sind u.a.:
-    Buchung und Bearbeitung von Kreditorenrechnungen,
-    Logistische Rechnungsprüfung,
-    Sachkontenbuchungen,
-    Prüfung von Kassenanordnungen,
-    Sammlung und Archivierung von Belegen,

Anforderungsprofil:
-    Abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung,
-    Mindestens 2 Jahre Berufserfahrung in der Anlagen-/Finanzbuchhaltung,
-    Gute bis sehr gute Kenntnisse in der Anwendung von SAP ERP Software sowie von Standardprogrammen
     (MS-Office-Produkte),

Wir bieten:
-    eine unbefristete Beschäftigung im öffentlichen Dienst nach Maßgabe der Bestimmungen des Tarifvertrags für den
     öffentlichen Dienst der Länder (TV-L)  im attraktiven universitären Umfeld.
-    eine Bezahlung nach Entgeltgruppe E5 oder E6 TV-L, vorbehaltlich der tatsächlichen Tätigkeiten.
-    ein mit moderner DV-Ausstattung eingerichteter Büroraum.
-    ein gutes Betriebsklima in einer kundenorientierten Verwaltung.

Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Bitte übersenden Sie Ihre aussagekräftigen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse etc.) schriftlich oder per Mail (max. 3 Dateien)  bis zum 24. Juli 2017 an die:
 
                                                                                     Universität Mannheim
                                                                     Dezernat IV – Finanzen und Beschaffung
                                                                                       L 1,1, 68161 Mannheim

                                                                dezIV.sekretariat@verwaltung.uni-mannheim.de     

Weisen Sie in Ihrer Bewerbung unbedingt daraufhin, auf welche der beiden Stellen in Teilzeit bzw. auf beide Stellen in Vollzeit Sie sich bewerben.

Bitte beachten Sie - sofern Sie Ihre Bewerbung per E-Mail einreichen -, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können

Für Rückfragen steht Ihnen der zuständige Abteilungsleiter, Herr Wünstel, unter der Telefonnummer 0621/181-1047 oder unter der o.g. Mail-Adresse zur Verfügung. Weitere Informationen über die Universität Mannheim und zu der ausgeschriebenen Stelle können unserer Webseite unter www.uni-mannheim.de entnommen werden.

Die Rücksendung der eingereichten Unterlagen erfolgt nur bei gleichzeitiger Übersendung eines ausreichend frankierten Rückumschlags. Andernfalls werden sie nach Abschluss des Be­werbungsverfahrens nach den Vorgaben des Datenschutzrechts vernichtet. Wir erstellen keine postalischen Eingangsbestätigungen, senden Ihnen aber gerne eine beigefügte adressierte und frankierte Postkarte zurück bzw. versenden bei Angabe der E-Mail-Anschrift eine elektronische Eingangsbestätigung.


An der Universität Mannheim ist im Dezernat I der Universitätsverwaltung zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle in Vollzeit (derzeit 39,5 Wochenstunden) einer/eines

                                   Verwaltungsangestellten Berichtswesen und Kapazitätsberechnung

befristet für die Dauer von zunächst 2 Jahren zu besetzen. Eine Übernahme in ein
unbefristetes Beschäftigungsverhältnis wird angestrebt.

Das Dezernat I unterstützt das Rektorat bei strategischen Planungen, berät Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zur Förderung von Forschungsprojekten und nimmt zentrale Aufgaben des Controllings und Qualitätsmanagements wahr. Dabei soll das Berichtswesen eine zielgerichtete Beratung der verschiedenen Einrichtungen der Universität ermöglichen.

Ihr Arbeitsgebiet umfasst folgende Aufgaben:

-    Unterstützung beim Ausbau des internen Berichtswesens der Universität
-    Jährliche Berechnung der Studienanfängerkapazitäten aller Fächer in enger Absprache mit den jeweiligen .
     Fachvertretern.
-    Ermittlung der Dienstleistungsverflechtung in der Lehre und ihre Aufbereitung für Mittelverteilungsmodelle.
-    Beantragung von Zulassungsbeschränkungen für stark nachgefragte Studiengänge in Absprache mit dem Dezernat für
     Studienangelegenheiten.
-    Ermittlung und Auswertung von Kennzahlen für die Bereiche Forschung und Lehre sowie adressatengerechte
     Aufbereitung.

Ihr Profil:

-    Bachelor-Abschluss in den Fächern Public Administration, Public Management, Wirtschaftsinformatik oder in einem
     anderen Studiengang mit quantitativer Ausrichtung (z.B. Wirtschaftswissenschaften mit Schwerpunkt Controlling).
-    Gute Kenntnisse in den MS Office-Programmen (insbesondere MS Excel).
-    Bereitschaft zur Einarbeitung in weitere Software-Anwendungen oder Datenbanken.

Aufgrund des hohen Abstimmungsbedarfs mit den Fakultäten und innerhalb der Universitätsverwaltung setzen wir sichere Umgangsformen und Kommunikationskompetenz voraus. Erfahrung in der Wissenschaftsverwaltung ist von Vorteil, die Stelle ist jedoch auch für eine/n Berufsanfänger/in geeignet.

Wir bieten Ihnen:

-    eine Beschäftigung im öffentlichen Dienst im attraktiven universitären Umfeld
-    eine vielseitige und abwechslungsreiche Tätigkeit
-    eine angenehme Arbeitsatmosphäre in einem motivierten Team

Die Beschäftigung erfolgt nach Maßgabe der Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) und wird bei Vorliegen entsprechender Voraussetzungen bis zu E11 TV-L vergütet. Schwerbehinderte Bewerber/Bewerberinnen werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. Die Universität Mannheim strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher entsprechend qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf.

Bitte richten Sie ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen bis zum 25. August 2017 an die:


Universität Mannheim

Dezernat I

Herrn Christian Fäth

L 1, 1 68161 Mannheim

 

Für Rückfragen steht Ihnen Herr Fäth gerne unter der Telefonnummer 0621 – 181 1144 und per E-Mail unter der Adresse faeth@verwaltung.uni-mannheim.de zur Verfügung.

Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.

Die Rücksendung der eingereichten Unterlagen erfolgt nur bei gleichzeitiger Übersendung eines ausreichend frankierten Rückumschlags. Andernfalls werden sie nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens nach den Vorgaben des Datenschutzrechts vernichtet. Wir erstellen keine Eingangsbestätigungen, senden Ihnen aber gerne eine beigefügte adressierte und frankierte Postkarte zurück


Mit über 2.800 Studierenden ist die Philosophische Fakultät die zweitgrößte Fakultät der Universität Mannheim. Das Fächerspektrum umfasst Anglistik/Amerikanistik, Germanistik, Romanistik, Philosophie, Geschichte sowie Medien- und Kommunikationswissenschaft. Beim größten deutschen Hochschulranking (CHE) haben die Fächer der Fakultät in Forschung und Lehre in den letzten Jahren regelmäßig Spitzenplätze erzielt.
Um die Berufschancen der Studierenden der Fakultät weiter systematisch zu verbessern, wurde zentral an der Fakultät eine Koordinationsstelle eingerichtet, die Studierende während der Praxisphasen und beim Berufseinsteig unterstützt. Für die Leitung dieser Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt, befristet für zwei Jahre, die Stelle einer/eines


Dekanatsmitarbeiterin/Dekanatsmitarbeiters (0,5 E 13)
„Praxisphasen und Berufseinstieg“


mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von derzeit 19,75 Stunden zu besetzen.

Ihre Aufgaben:
·    Konzeption und Durchführung berufspraktischer Lehr- und Informationsveranstaltungen zu Arbeitsmarkt, Berufsfeldern, Bewerbungsprozess und Berufseinstieg
·    Analyse der aktuellen Forschung zum internationalen Arbeitsmarkt für Geistes- und Sozialwissenschaftler und strategischer Ausbau der Stellen- und Praktikumsbörse der Fakultät
·    Koordination und Weiterentwicklung der berufs- und praxisbezogenen Elemente der Studiengänge, u.a. Konzeption und Erweiterung der Modulkataloge um studiengangsspezifische berufsbezogene Kompetenzen
·    Beratung von Studierenden zu Berufsfeldern, Praktika, Bewerbungsprozess und Berufseinstieg
·    Analyse, Evaluation und Anerkennung der Pflichtpraktika
·    Kontaktaufnahme und -pflege mit Absolventen, Institutionen und Unternehmen für den strategischen Ausbau des Netzwerks der Fakultät
·    Organisation der jährlichen Absolventenfeier der Philosophischen Fakultät

Ihre Qualifikationen:
·    wissenschaftlicher Hochschulabschluss, idealerweise in den Geisteswissenschaften
·    Berufserfahrung im außeruniversitären Bereich
·    Freude an individueller Beratung in einem publikumsintensiven Arbeitsumfeld und ausgeprägte Teamfähigkeit
·    eigenständige und sorgfältige Arbeitsweise
·    Erfahrungen im Hochschul- bzw. Wissenschaftsmanagement sind von Vorteil
·    Lehrerfahrung und Präsentationskompetenz sind von Vorteil

Wir bieten Ihnen:
·    eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit
·    ein gut funktionierendes Team und eine sehr gute Arbeitsatmosphäre
·    vielfältige Möglichkeiten, eigene Ideen einbringen und umsetzen zu können

Die Beschäftigung erfolgt nach Maßgabe der Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt. Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte schriftlich oder per E-Mail (als eine *pdf-Datei) bis zum 30.07.2017 an:

Sebastian Hempen
Universität Mannheim
Dekanat Philosophische Fakultät
Kaiserring 14-16, Raum 611
68131 Mannheim
Tel.: 0621-181 2160
E-Mail: master@phil.uni-mannheim.de

Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können. Die Rücksendung der eingereichten Unterlagen erfolgt nur bei gleichzeitiger Übersendung eines ausreichend frankierten Rückumschlags. Andernfalls werden sie nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens nach den Vorgaben des Datenschutzrechts vernichtet. Wir erstellen keine Eingangsbestätigungen, senden Ihnen aber gerne eine beigefügte adressierte und frankierte Postkarte zurück.


Die Stabsstelle Gleichstellung und soziale Vielfalt der Universität Mannheim sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

                                                        Projektmitarbeiter/in Drittmittelüberwachung (TV-L E6)

im Umfang von 50% der regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit (derzeit 19,75h/Woche), befristet zunächst für 2 Jahre. Die Stabsstelle ist direkt dem Rektorat unterstellt und übt dadurch eine zentrale Koordinations- und Schnittstellenfunktion zwischen Wissenschaft, Verwaltung, Universitätsleitung und den relevanten Ministerien aus, um Gender & Diversity als profilbildende Themen nachhaltig zu verankern.

Ihr Aufgabenspektrum umfasst u.a. folgende Tätigkeiten:

·    Kontenüberwachung insbesondere der an der Stabsstelle angesiedelten Drittmittelprojekte bis zu deren Abschluss
     im August 2020: Abgleich mit Kontoauszügen und geplanten Mitteln, sowie regelmäßige Aktualisierung der Übersichten
     aufgrund von Förderanpassungen

·    Unterstützung der Neuorganisation des universitären Eltern-Kind-Zimmers und Betreuung der Buchungen, Verwalten
     der Räume und zugehörigen Schlüssel, Kontrolle Reinigung

·    Zusammenstellung der Unterlagen zur Antragsbewilligung des Entlastungsbudgets für Gleichstellungsbeauftragte
     durch die Leitung der Stabsstelle

·    Allgemeine Büroorganisation: Datenablage, Unterstützung des Beauftragten

·    Organisation von Dienstreisen, Reisekostenabrechnung sowie Verwaltung der Personalangelegenheiten der
     Stabsstelle  (v.a. verwalten der Urlaubs-und Krankheitskarten)

·    Unterstützung bei der Veranstaltungsorganisation

Sie bringen mit:

·    Einschlägige Berufsausbildung im kaufmännischen Bereich oder vergleichbare Qualifikationen, nachgewiesene
     praktische Erfahrungen im Sekretariatsbereich,

·    gute Kenntnisse im Umgang mit SAP SRM und HISinONE (Super X)

·    gute Kenntnisse in MS Office (Word, Excel)

·    Praktische Erfahrungen im Bereich der Hochschulverwaltung ist von Vorteil

·    Ausgezeichnete Orthografie- und Grammatikkenntnisse der deutschen Sprache

·    Organisationstalent, strukturierte und sorgfältige Arbeitsweise, Zuverlässigkeit, Verschwiegenheit und
     Einsatzbereitschaft, schnelle Auffassungsgabe, selbstständige Arbeitsweise

·    Interesse am Themengebiet der Gleichstellung

·    die Bereitschaft zu einer flexiblen Arbeitszeitgestaltung, besonders bei Abendveranstaltungen

Die Vergütung erfolgt nach Maßgabe der Bestimmungen des Tarifvertrags für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L). Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.

Bitte beachten Sie, dass bei der Übermittlung einer unverschlüsselten E-Mail Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter nicht ausgeschlossen werden kann.

Die Rücksendung der eingereichten Unterlagen erfolgt nur bei gleichzeitiger Übersendung eines ausreichend frankierten Rückumschlags. Andernfalls werden sie nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens nach den Vorgaben des Datenschutzrechts vernichtet, elektronische Bewerbungen werden entsprechend gelöscht.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis spätestens zum 20. August 2017 an die Stabsstelle Gleichstellung und soziale Vielfalt, z Hd. Frau Jasmin Greff, L9,7 68161 Mannheim oder per Email in einer PDF-Datei an: jasmin.greff@uni-mannheim.de. Für Rückfragen steht Ihnen Frau Greff (Tel.0621- 181-2568) gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.


Letzte Aktualisierung: 21.07.2017