Ausschreibungen Professuren


An der Abteilung Volkswirtschaftslehre in der Fakultät für Rechtswissenschaft und Volkswirtschaftslehre der Universität Mannheim ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die

 Professur für Volkswirtschaftslehre, Empirische Wirtschaftsforschung und Ökonometrie (W3)

wieder zu besetzen. 

Der Inhaber/die Inhaberin der Professur soll das Fachgebiet der Empirischen Wirtschafts­forschung und Ökonometrie in Forschung und Lehre vertreten. Die Beteiligung an der Aus­bildung von Doktoranden innerhalb des durch die Exzellenzinitiative geförderten Mannheimer Center for Doctoral Studies in Economics sowie die Bereitschaft zur Einwerbung von Drittmitteln wird erwartet.

Die Berufungsvoraussetzungen richten sich nach § 47 LHG des Landes Baden-Württemberg. Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, Promotion und zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die durch eine Habilitation oder durch gleichwertige wissenschaftliche Leistungen, die auch in einer Tätigkeit außerhalb des Hochschulbereichs erbracht sein können, nachgewiesen werden.

Die Besetzung der Professur soll unbefristet erfolgen. Bei der ersten Berufung in ein Professorenamt kann für das Dienstverhältnis gemäß landesrechtlicher Bestimmungen sowie nach Maßgabe der jeweiligen Berufungsvereinbarung zunächst eine Probezeit im Umfang von drei Jahren vorgesehen werden.

Die Universität Mannheim misst einer intensiven Betreuung der Studierenden einen hohen Stellenwert bei und erwartet deshalb von den Lehrenden eine ausgeprägte Präsenz an der Universität. Zur Stärkung der universitären Einbindung in das regionale Umfeld wird ferner davon ausgegangen, dass die/der zu Berufende bereit ist, ihren/seinen Lebensmittelpunkt in die Region zu legen.

Die Universität Mannheim strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und ermuntert daher entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen, sich zu bewerben. Bewerbungen von Schwerbehinderten werden bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen sind bis zum 21.08.2017 zu richten an den

Sprecher der Abteilung Volkswirtschaftslehre der Universität Mannheim,
Herrn Prof. Dr. Jochen Streb
D-68131 Mannheim.


An der Fakultät für Rechtswissenschaft und Volkswirtschaftslehre der Universität Mannheim ist in der Abteilung Rechtswissenschaft eine

W 3-Professur für Strafrecht, Strafprozessrecht und Wirtschaftsstrafrecht   

zum 1. August 2018 zu besetzen.

Die Stelleninhaberin bzw. der Stelleninhaber soll in Forschung und Lehre das Strafrecht, das Strafprozessrecht und das Wirtschaftsstrafrecht einschließlich seiner internationalen und europäischen Bezüge vertreten. Die Bereitschaft und Fähigkeit zur Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen der Wirtschaftswissenschaften wird ebenso gewünscht wie die Einwerbung von kompetitiven Drittmitteln. Die Mitarbeit in der universitären Selbstverwaltung wird erwartet.

Die Berufungsvoraussetzungen richten sich nach § 47 LHG des Landes Baden-Württemberg. Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes Hochschulstudium, pädagogische Eignung, Promotion und zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die durch eine Habilitation oder durch gleichwertige wissenschaftliche Leistungen, die auch in einer Tätigkeit außerhalb des Hochschulbereichs erbracht sein können, nachgewiesen werden.

Bei der ersten Berufung in ein Professorenamt kann für das Dienstverhältnis gemäß landesrechtlichen Bestimmungen zunächst eine Probezeit im Umfang von drei Jahren vorgesehen werden.

Die Universität Mannheim misst einer intensiven Betreuung der Studierenden einen hohen Stellenwert bei und erwartet deshalb von den Lehrenden eine ausgeprägte Präsenz an der Universität. Zur Stärkung der universitären Einbindung in das regionale Umfeld wird ferner davon ausgegangen, dass die/der zu Berufende bereit ist, ihren/seinen Lebensmittelpunkt in die Region zu legen.

Die Universität Mannheim strebt eine Erhöhung des Frauenanteils in Forschung und Lehre an und fordert daher entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte werden bei entsprechender Eignung bevorzugt eingestellt.
Bewerbungen mit Lebenslauf, Zeugnissen, Schriften-, Vortrags- und Veranstaltungsverzeichnis sowie aktuellen Lehrevaluationen werden bis zum 31. Juli 2017 an den

Sprecher der Abteilung Rechtswissenschaft
Prof. Dr. Ralf Müller-Terpitz
Schloss/Westflügel
68131 Mannheim

per Post oder elektronisch an diers (at) jura.uni-mannheim.de erbeten. Bei Rückfragen zur Stelle setzen Sie sich bitte direkt mit Prof. Dr. Ralf Müller-Terpitz in Verbindung. Bitte beachten Sie, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselter E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.


Letzte Aktualisierung: 21.07.2017